Tierhelden: Im Zauberwald mit der Wissenschaft

Die interaktive Ausstellung beleuchtet Fuchs und Wolf als Zaubertiere in internationalen Kinder- und Jugendmedien, Comics, Film, Computerspielen und Büchern aus der komparatistischen Sicht von Germanistik, Japanologie und Skandinavistik.

 

Im Zentrum des ‚Zauberwalds‘ stehen Fuchs und Wolf in internationalen Kinder- und

Mit kleinen Führungen am Abend durch die Poster- und Computerspielausstellung werden Fuchs und Wolf als Zaubertiere und magische Tiere betrachtet - international - als Comic-, Lese- und Spiel-Ausstellung und Installation in den Bismarcktürmen.

Über Wandzeitung und Installationen zum selber blättern und spielen stellen Fuchs und Wolf sich in kurzen Auszügen aus internationalen traditionellen Märchen und aktuellen Medien und Geschichten vor, von den vielfältigen Formen Rotkäppchens über den kleinen japanischen Fuchs “Gongitsune” bis hin zu Tove Janssons „Mumins“ und Astrid Lindgrens "Tomte und der Fuchs".

Ausstellung, Führung, 18:00 – 01:00 Uhr , max. Besucher: 50, Raum B302 und B301 in Turm B, Bismarckstraße 1
 
Wissenschaftszweig: Geisteswissenschaften, Sprach- und Literaturwissenschaften

Veranstalter

Veranstaltericon

Japanologie, Skandinavistik, Germanistik und Interdisziplinäres Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart
Kooperationspartner: Interdisziplinäres Zentrum Literatur und Kultur der Gegenwart

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort-Icon

23UNI, PhilFak, Philosophisches Seminargebäude I
Bismarckstraße 1
91054 Erlangen
W01 Erlangen Nord
Haltestellensymbol Hindenburgstraße

Teilen auf: