Schon gewusst

... dass Knochen mit kleinsten Blutkanälen durchzogen sind? Ein bisher übersehenes Netzwerk aus feinsten Blutgefäßen, das das Knochenmark direkt mit der Zirkulation der Knochenhaut verbindet, hat die Wissenschaftlerin Dr. Anika Grüneboom entdeckt, die jetzt am Universitätsklinikum Erlangen arbeitet. Die bahnbrechende Entdeckung gelang ihr im Rahmen ihrer Doktorarbeit an der Universität Duisburg-Essen bei Prof. Dr. Matthias Gunzer. Für die Entdeckung hat die Forscherin Mäuseknochen mit einem chemischen Verfahren transparent gemacht. In Zukunft soll nun untersucht werden, welche Rolle diese Gefäße für den normalen Knochenumbau und bei Krankheiten wie Osteoporose oder Knochenmetastasen spielen.