..

Veranstaltungsort

Wilhelm Löhe Hochschule
Merkurstraße 41
90763 Fürth
www.wlh-fuerth.de

Haltestellenicon  Merkurstraße
kostenloses Parken

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2017  > Programm  > ... nach Touren
11
 
Wilhelm Löhe Hochschule
Programmheftseite: 153

Wilhelm Löhe Hochschule Medical Valley Tour Symbol

Offenes Haus der Wilhelm Löhe Hochschule

Dieses Jahr feiert die WLH ihr 5-jähriges Bestehen. Als fester Bestandteil der regionalen

Hochschullandschaft öffnet sie auch zur diesjährigen Langen Nacht wieder ihre Türen. Ein gemeinsames Kinderprogramm mit der Fachakademie für Sozialpädagogik und ein offenes Haus am Abend geben Besuchern die Möglichkeit, die WLH und ihr Angebot im Bereich Gesundheit, Soziales und Pflege kennenzulernen.

Zwei Veranstaltungen um 19:00Uhr und um 21:00Uhr runden das Angebot ab.


 

Pflege 2030 - wer pflegt morgen? barrierefrei

Mit den Pflegestärkungsgesetzen wurden jüngst die Rahmenbedingungen für die Langzeit-Pflege systematisch geändert, gleichzeitig entwickelt sich die Spezialisierung im Krankenhaussektor weiter. Die Sicherstellung der ambulanten Pflege, die immer noch im Gros von pflegenden Angehörigen erbracht wird, wird sich ändern. Somit steht Pflege nicht nur vor einer immer größeren Heterogenität des Einsatzspektrums und der Berufsbilder in der Pflege, sondern vor allem wächst die Sorge in allen Pflegeeinrichtungen noch ausreichend und in qualifizierter Form Fachkräfte zu erhalten. Dr. Pfrommer, Vorstand Gesundheit der Diakonie und Herr Pflügner (Leiter Nürnbergstift) diskutieren in Form einer öffentlichen Talkrunde folgende Fragestellungen: Welche Entwicklungen, sei es in Organisations- und Qualifikationsmodellen, sind künftig in der Pflege zu erwarten? Inwiefern wird sich die Arbeitsteilung zwischen Medizin und Pflege aufteilen? Wie wird sich die Wertigkeit des Pflegeberufs entwickeln?

Diskussion, Vortrag, 21:00 — 22:30 Uhr , Bibliothek der Wilhelm Löhe Hochschue, 2. OG
 
Wissenschaftszweig:Gesundheitswissenschaften, Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften

Von der Patientenverfügung zur Behandlungsplanung im Voraus

Patientenverfügungen enthalten Willenserklärungen in Bezug auf die medizinische Versorgung für Situationen, in denen die oder der Betroffene nicht mehr selbst entscheiden kann.

Welche wichtigen Punkte es zu berücksichtigen gilt, welche Fehler zu vermeiden sind und warum Patientenverfügungen am besten als Teil eines umfassenden „care planning“ (Behandlung im Voraus planen)-Prozess funktionieren, das erklärt der Medizinethiker Professor Dr. Jan Schildmann anhand von Praxisbeispielen. Der Referent hat die Professur für Medizinethik an der Wilhelm Löhe Hochschule inne und ist Mitglied der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer (ZEKO).

Diskussion, Vortrag, 23:00 — 23:45 Uhr , Biliothek der Wilhelm Löhe Hochschule, 2. OG
 
Wissenschaftszweig:Gesundheitswissenschaften, Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften

 

Zurück

 

Unsere Partner:

 

Unsere Sponsoren:

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und KunstTenneT TSO GmbH DatevSchaefflerContinentalGfKSiemens