..

Veranstaltungsort

Siemens, Forschungszentrum (Bau 31)
Günther-Scharowsky-Straße 1
91058 Erlangen

Haltestellenicon  Cumianastraße

Umsteigemöglichkeit:

Umstieg
NUR Getränke

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2017  > Programm  > ... nach Touren
4
 
Siemens, Forschungszentrum (Bau 31)
Programmheftseite: 88, 89, 90

Siemens, Corporate Technology

Forschung hautnah: Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung

Corporate Technology ist die zentrale Forschungs- und Entwicklungseinheit der Siemens AG. Sie entwickelt innovative und nachhaltige Lösungen in den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Erleben Sie spannende Forschungsprojekte hautnah, und wagen Sie den einmaligen Gang in die Siemens-Labors! Verschiedene Vorträge zu konkreten Forschungsthemen ergänzen den direkten Kontakt zu den Siemens-Entwicklern an Exponaten aus ihrer alltäglichen Arbeit.

Intelligente Leistungselektronik

Eine zunehmende Vermaschung von Gleichspannungsnetzen, gespeist durch erneuerbare und konventionelle Erzeuger, erhöht Effizienz und Wirtschaftlichkeit im System. Erste Anwendungen werden wir in Montagezellen von Fertigungslinien oder smarten Gebäuden sehen. Die Herausforderung ist der sichere Betrieb. Sehen Sie modulare Schutzkonzepte für die DC-Technologie von morgen.

Diskussion, Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr
 
Wissenschaftszweig:Naturwissenschaften, Technische Wissenschaften

Kollaborative Robotik

Kollaborative Roboter und autonome Systeme führen zu einem Paradigmenwechsel in der Automatisierung sowie in der gesamten industriellen Welt. Ein zentraler Forschungsbestandteil sind mechatronische Module mit neuen, vom Menschen abgeleiteten Antriebs- und Kinematikkonzepten. Sie tragen zu einer sicheren Zusammenarbeit von Mensch und Maschine bei und erhöhen Kräfte und Momente.

Hochintegrierte Elektroantriebe

Durch Integration von Leistungs-, Steuerungs- und Regelungselektronik in Elektromaschinen entstehen neuartige intelligente und hocheffiziente Antriebssysteme für industrielle und mobile Anwendungen. Ziele der Entwicklungen sind die Reduzierung der elektrischen, mechanischen und thermischen Schnittstellen, Wirkungsgradsteigerung und Erhöhung der Systemleistungsdichte.

Ausstellung, Diskussion, 20:00 — 03:00 Uhr
 
Wissenschaftszweig:Naturwissenschaften, Technische Wissenschaften

Bandbreite an Batterien

Batteriespeicher sind als elektrische Energiequelle die Basis für viele Anwendungen, wie beispielsweise im Smartphone, Elektroauto oder als Heimspeicher. Wir zeigen weitere Einsatzgebiete und neben der vielseitig eingesetzten Lithium-Ionen-Batterie auch andere Speichertypen. Als möglichen Langzeitspeicher stellen wir eine Redox Flow-Batterie im laufenden Betrieb aus.

Experiment, Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr
 
Wissenschaftszweig:Naturwissenschaften, Technische Wissenschaften

Elektrische Entladungen - hochspannend!

Elektrische Entladungen begleiten unser Leben. Das Spektrum reicht dabei von natürlichen Phänomenen wie Gewitterblitzen bis zur technischen Anwendung beispielsweise in Schaltern, die in der Stromversorgung eingesetzt werden. In den Siemens-Laboren werden unterschiedliche Entladungen vorgeführt und die technologische Nutzung erläutert und verdeutlicht.

Experiment, Führung, 20:00 — 03:00 Uhr, max. Besucher: 15
 
Wissenschaftszweig:Naturwissenschaften, Technische Wissenschaften

CO2 – Rohstoff für die Industrie

Ein neuartiger elektrokatalytischer Prozess bei Raumtemperatur ermöglicht die direkte Umwandlung von Kohlendioxid in Kohlenwasserstoffe, welche als wertvolle Ausgangsstoffe für die chemische Industrie dienen und die Abhängigkeit von Erdöl verringern können. Ein neuer Ansatz für eine künstliche Photosynthese zur direkten Speicherung von Energie.

Diskussion, Experiment, 20:00 — 03:00 Uhr
 
Wissenschaftszweig:Chemie, Chemische Verfahrenstechnik, Naturwissenschaften, Physik, Technische Wissenschaften

Die Zukunft des Fliegens? Hybrid-elektrisch!

Elektrisch betriebene Flugzeuge können emissionsärmer und leiser als herkömmliche sein. Deshalb entwickelt Siemens in Zusammenarbeit mit Airbus hybrid-elektrische Antriebssysteme für Flugzeuge verschiedener Leistungsklassen. Damit sollen schon in wenigen Jahren Passagiermaschinen in den Himmel geschickt werden. Die gesamte Entwicklung wird dabei digital unterstützt.

Cyber Security

IT-Sicherheit spielt nicht nur für IT-Systeme eine Rolle, sondern auch für kritische Infrastrukturen wie Verkehrssysteme, Wasserversorgung und Anlagensteuerungen, die mit IT-Systemen betrieben werden. Industriespionage und Cyber-Attacken bedrohen immer häufiger diese Infrastrukturen. Das bedeutet kontinuierlich wachsende Sicherheitsanforderungen für Siemens-Produkte und -lösungen.

Diskussion, Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr
 
Wissenschaftszweig:Informatik, Naturwissenschaften

Intelligente Sensorknoten und -netzwerke

Die Überwachung der physikalischen Parameter ermöglicht es, Aussagen zur Beschaffenheit von Betriebsmitteln zu treffen. Ein Netzwerk intelligenter Sensoren dient dazu, die Messdaten zu sammeln, auszutauschen und in cloud-basierte Serviceplattformen zu überführen. Drahtlose Sensorknoten lassen sich lokal oder per Smartphone steuern und an verschiedene Umgebungen sowie Anwendungen anpassen.

Diskussion, Experiment, 20:00 — 03:00 Uhr
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Mathematik, Naturwissenschaften, Physik, Technische Wissenschaften

Innovatives Arbeiten

Der Siemens Maker Space ist eine alternative Arbeitsumgebung, die allen Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, frei und kreativ Ideen im Austausch mit der Community zu entwickeln und umzusetzen. Der Raum ist eine digitale Werkstatt, also mit 3D-Druckern, Lasercuttern sowie diverser Software ausgestattet. So gelingt es, rasch funktionsfähige Prototypen rund um das Thema Digitalisierung zu erstellen.

 

Zurück

 

Unsere Partner:

 

Unsere Sponsoren:

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und KunstTenneT TSO GmbH DatevSchaefflerContinentalGfKSiemens