..

Veranstaltungsort

"Auf AEG", Gebäude 16
Fürther Straße 250
90429 Nürnberg

Haltestellenicon  Eberhardshof
kostenloses ParkenEssen und Getränke

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2017  > Programm  > ... nach Touren
1
 
"Auf AEG", Gebäude 16
Programmheftseite: 159, 160

Lehrstuhl Steuerrecht und Öffentliches Recht

Deutschlands Energieversorgung in Zeiten des Wandels barrierefrei

(Kooperationspartner: Lehrstuhl VWL, insbesondere Wirtschaftstheorie/ Lehrstuhl Wirtschaftsmathematik/ Professur für VWL, Industrieökonomik und Energiemärkte)

Die Energiewende stellt große Herausforderungen – und viele Fragen an Politik und Wirtschaft. Wie müssen wir den Energiemarkt organisieren, um eine nachhaltige Stromversorgung zu sichern? Was verändern Netzausbau, Smart Grids und Speicher? Wie wirken Akzeptanz und Teilnahme in der Bevölkerung?

Diskussion, Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr, 2. OG
 
Wissenschaftszweig:Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften

Mathematische Optimierung im Energiemarkt barrierefrei

(Kooperationspartner: Lehrstuhl VWL, insbesondere Wirtschaftstheorie/ Lehrstuhl Wirtschaftsmathematik/ Professur für VWL, Industrieökonomik und Energiemärkte)

Die Bewertung der Handelsregeln der deutschen Strombörse ist von großer Bedeutung für das Gelingen der Energiewende. Gibt es Handelsregeln, unter denen kein Bau neuer Stromtrassen nötig ist. Die Beantwortung solcher Fragen erfordert neue mathematische Erkenntnisse, die es ermöglichen, optimale Handelsregeln zu bestimmen. Wir erklären die mathematischen Herausforderungen und zeigen, wie Mathematik zur Energiewende beiträgt.

Diskussion, Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr, 2. OG
 
Wissenschaftszweig:Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften

Regulative Hürden im Smart Grid

(Kooperationspartner: Lehrstuhl VWL, insbesondere Wirtschaftstheorie/ Lehrstuhl Wirtschaftsmathematik/ Professur für VWL, Industrieökonomik und Energiemärkte)

Die Energiewende erfordert einen konsistenten regulatorischen Rahmen, der auf ein intelligentes Verteilnetzes abstellt und effiziente Geschäftsmodelle ermöglicht. Welche regulatorischen Hürden bestehen derzeit? Wie muss das Abgabensystem der Zukunft ausgestaltet sein um z.B. Doppelbelastungen bei Stromspeicheranlagen zu verhindern? Eine Bestandsaufnahme der derzeitigen regulatorischen Hürden im Lichte des Energiemarktdesigns.

Diskussion, Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr, 2. OG
 
Wissenschaftszweig:Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften

 

Zurück

 

Unsere Partner:

 

Unsere Sponsoren:

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und KunstTenneT TSO GmbH DatevSchaefflerContinentalGfKSiemens