..

Veranstaltungsort

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen
www.lgl.bayern.de

Haltestellenicon  Lilienthalstraße/Eggenreuther Weg

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2017  > Programm  > ... nach Touren
6
 
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Programmheftseite: 124, 125, 126, 127

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) barrierefrei

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist die bayerische Fachbehörde für Gesundheit, Lebensmittelsicherheit, Tiermedizin sowie Arbeitsschutz und Produktsicherheit. In den hochmodernen Laboren kommen LGL-Experten Erregern auf die Spur und bestimmen die Zusammensetzung und Beschaffenheit von Produkten und Nahrungsmitteln. Gleichzeitig forscht das LGL anwendungsorientiert in Zusammenarbeit mit Hochschulen und anderen Behörden. An der Langen Nacht tauchen Besucher in das weite Aufgabengebiet des LGL ein und erleben die Themen Gesundheit und Lebensmittelsicherheit aus einer anderen Perspektive.

Einblick in die Welt der Veterinärpathologie barrierefrei

Die Aufgabe der Pathologie ist die Feststellung der Krankheits- bzw. Todesursache. Im Vordergrund steht dabei die Bekämpfung von Tierseuchen. Besucherinnen und Besucher erhalten bei einer Führung am LGL die Gelegenheit, die Sektionshallen näher kennenzulernen und die Entstehung eines Gewebeschnittes im Histologie-Labor zu verfolgen. Die ca. 45 minütige Führung findet über den Abend verteilt statt (abhängig von Besucheraufkommen).

Führung, 20:00 — 03:00 Uhr, max. Besucher: 25, Pathologie
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

Chemielaboranten am LGL barrierefrei

Was macht ein Chemielaborant? Besucher erfahren an der Langen Nacht mehr über den spannenden Arbeitsalltag der Chemielaboranten am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr, 1. Stock Hörsaal.
 
Wissenschaftszweig:Chemie, Naturwissenschaften

Shisha-Rauchen ohne Risiko? barrierefrei

Orientalische Tabakpfeifen (Wasserpfeifen, Shisha, Nargile, Hookah, Gozah) sind vor allem in arabischen Ländern weit verbreitet und erfreuen sich auch in Mitteleuropa zunehmender Beliebtheit. Alle am Thema Interessierten und Nutzer von Wasserpfeifen können sich nun am LGL darüber informieren, ob und welche gesundheitlichen Auswirkungen das Rauchen von Wasserpfeifen haben kann.

Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr, Hörsaal, 1. Stock
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

Auf ins Labor: Wasser unter der Lupe barrierefrei

Wie arbeitet ein Wasserlabor im Rahmen der Lebensmittelüberwachung und was wird dort untersucht? Teilnehmer der Führung erfahren, wie eine Schnellanalyse von Wasser auf Nitrat oder Härte aussieht. Und wer mag, kann auch sein eigenes Wasser zum Testen mitbringen! Die ca. 30 minütige Führung findet über den Abend verteilt statt (abhängig von Besucheraufkommen).

Führung, 20:00 — 03:00 Uhr, max. Besucher: 25
 
Wissenschaftszweig:Naturwissenschaften

Antibiotika bei Mensch und Tier – wie können wir die Entstehung von antibiotikaresistenten Erregern verhindern?

Antibiotika sind wirksame Arzneimittel zur Therapie von bakteriellen Infektionen bei Mensch und Tier. Doch die Wirksamkeit dieser Therapien ist in Gefahr, weil sich die Bakterien gegen Antibiotika schützen können und sogenannte Resistenzen entwickeln. Experten des LGL erklären, wie es zur Entstehung von Resistenzen kommt, welche Auswirkungen sie auf unser Leben haben und was wir selbst unternehmen können, damit dieser Prozess verlangsamt wird.

Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

Nanotechnologie: Wo wird Sie verwendet? barrierefrei

Unter dem Begriff Nanotechnologie werden Anwendungsbereiche verstanden, die funktionale Strukturen einsetzen, deren Abmessungen unter 100 nm liegen. Dabei kann es sich um natürliche, im Rahmen von Verbrennungsprozessen, durch technische Verfahren entstandene oder um künstlich hergestellte Nanopartikel handeln. Besucher erfahren am LGL, wie man Nanopartikel in der Luft bestimmen kann und erfahren außerdem mehr über ihre Bedeutung für die Gesundheit.

Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr, Hörsaal 1 Stock
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

Parasiten, Bienenkrankheiten und viel mehr barrierefrei

Welche Parasiten gibt es bei unterschiedlichen Tierarten? Welche Krankheiten haben Bienen? Fachleute des LGL klären auf. Mit dabei: Anschauungsmaterial, das garantiert für Aufmerksamkeit sorgt!

Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr
 
Wissenschaftszweig:Biologie, Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

Gift im Lebensmittel? barrierefrei

In Lebensmitteln können Stoffe enthalten sein, die in zu hohen Mengen potenziell schädlich für den Menschen sein können. Diese Stoffe sind zunächst grundsätzlich entweder natürlicher Bestandteil oder sie entstehen bei der Herstellung des Lebensmittels. Was das LGL tut, um Lebensmittel mit einem zu hohen Anteil potenziell schädlicher Stoffe zu erkennen, erfahren Besucher bei einer weiteren Führung durch das Labor. Die ca. 30-minütige Führung findet über den Abend verteilt statt (abhängig von Besucheraufkommen).

Führung, 20:00 — 03:00 Uhr, max. Besucher: 25
 
Wissenschaftszweig:Biologie, Chemie, Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

Gründe fürs Impfen – spielerisch erklärt barrierefrei

Impfungen zählen zu den wirksamsten Präventivmaßnahmen in der Medizin. Durch ihren Einsatz sind viele in der Vergangenheit gefürchtete Infektionskrankheiten, wie z.B. Kinderlähmung oder Diphtherie, zurückgedrängt worden. Nichtsdestotrotz ist auch heutzutage noch Aufklärungsarbeit besonders wichtig. Die Experten von der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Impfen am LGL stehen Interessierten rund um das Thema Impfen für Fragen zur Verfügung und erklären im Rahmen einer kleinen Mitmachaktion, warum Impfungen auch heutzutage weiterhin wichtig sind.

Infostand, Mitmach-Aktion, 20:00 — 03:00 Uhr, Hörsaal 1. Stock
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

Über Hemmstofftests und antibiotikaresistente Bakterien in der Lebensmittelkette barrierefrei

Mit dem Biologischen Hemmstofftest kann festgestellt werden, ob z. B. im Fleisch von Schweinen oder Rindern Rückstände von Antibiotika enthalten sind. Dies demonstrieren Experten am LGL anschaulich mithilfe sogenannter Agar-Platten. Außerdem informieren die LGL-Fachleute über resistente Keime in der Lebensmittelkette und geben Tipps, wie sich der Verbraucher schützen kann.

Infostand, 20:00 — 03:00 Uhr, Hörsaal, 1. Stock
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

Schnelles Screening von Metallen in Produkten und Bedarfsgegenständen

Viele Produkte des täglichen Lebens bestehen aus Metall oder enthalten verschiedene Metalle im Spurenbereich. Wer nun wissen möchte, wie solche Gegenstände z.B. im Hinblick auf die Einhaltung von Grenzwerten unter die Lupe genommen werden, kommt bei der Vorführung am LGL vollends auf seine Kosten.

Vorführung, 20:00 — 03:00 Uhr, max. Besucher: 25
 
Wissenschaftszweig:Naturwissenschaften, Technische Wissenschaften

Von Gentechnik bis hin zur Humanmedizin und Tiergesundheit: Vortragsreihe für Wissenshungrige barrierefrei

Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sind breite Themenfelder, die neben Kennzeichnungsfragen und laboranalytischen Methoden auch human- und veterinärmedizinische Fragestellungen und Handlungsfelder umfassen. Alldiejenigen, die nun z. B. mehr über Gentechnik, Analyseverfahren bei der Aufdeckung von Lebensmittelbetrug oder über Infektionserreger und deren Gefahren für Mensch und Tier erfahren möchten, kommen bei der LGL-Vortragsreihe an der Langen Nacht voll auf ihre Kosten.

Vortrag, 20:00 — 03:00 Uhr, max. Besucher: 20
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften, Andere Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften

Besuch der Virologie und der Bakteriologie barrierefrei

Was geschieht im Labor? Welche Diagnoseverfahren kommen in der Virologie zum Einsatz? Und welche Einzeltier- und Bestandserkrankungen werden in der Bakteriologie diagnostiziert? Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr gibt es in einer weiteren Führung. Die ca. 30 minütige Führung findet über den Abend verteilt statt (abhängig von Besucheraufkommen). 

Führung, 20:00 — 03:00 Uhr, max. Besucher: 25
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften

 

Zurück

 

Unsere Partner:

 

Unsere Sponsoren:

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und KunstTenneT TSO GmbH DatevSchaefflerContinentalGfKSiemens