..

Veranstaltungsort

Universitätsklinikum, Hörsaalzentrum Medizin
Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Tour Umstieg Erlangen-Nord
Haltestellenicon  Maximiliansplatz/Kliniken

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2015  > Programm  > ... nach Touren
16
 
Universitätsklinikum, Hörsaalzentrum Medizin

Neurochirurgische Klinik

"Ich hab' Rücken" – Volkskrankheit Nummer 1 Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Bandscheibenvorfälle sind Folge von Wirbelsäulenerkrankungen und stellen mittlerweile im Ausmass eine Volkskrankheit dar. Fehlbelastungen mit chronischer Über- und Unterbelastungen, Bewegungsmangel, Statikproblemen, Ernährungsproblemen und metabolische Störungen sind mögliche Ursachen von Bandscheibenvorfällen. Da Bandscheibenvorfälle auch und gerade Menschen im Alter vom 25. bis 45. Lebensjahr erreichen, kommen Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule als Ursache für diese Erkrankung alleine nicht in Frage. Wir werden aktuelle Studienergebnisse zu diesem Thema vorstellen und die Besonderheiten der neurochirurgischen Therapie bei Bandscheibenvorfällen näher erläutern. In einem Anatomie-Demonstrationskurs werden wir die operativen Zugänge und Räumverhältnisse an der Wirbelsäule im Detail vorstellen.

Ausstellung, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 20 , OG, Raum 2 (01.911) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften

Angiogenese und Hirntumore Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Die Angiogenese ist ein komplexer Entwicklungsprozess von Gefässen. Gefässneubildungen sind ein wesentliches Charakteristikum von Tumoren des Gehirns und formen ganz wesentlich das makroskopische Erscheinungsbild von bösartigen Tumoren. Dies führte zur Benennung von Tumoren als Krebs (Kakinos). Wir stellen aktuelle Befunde zur Tumorangiogenese Forschung vor und machen Interessierte mit den neuesten Techniken zur Analyse von Hirntumoren und deren Gefässe vertraut. Sowohl in vivo Techniken (am lebenden Organismen) als auch in vitro Techniken werden in Theorie und Praxis vorgestellt. Ausblicke in die Anti-Angiogenese Therapie bei Hirntumoren werden besprochen.

Ausstellung, Vortrag, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 20 , OG, Raum 2 (01.911) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin , Medizintechnik , Technische Wissenschaften

Computer-assistierte Neurochirurgie: Präzision in der Behandlung von Hirnerkrankungen Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Die ersten neurochirurgischen Eingriffe der neueren Zeit wurden durch die Zuhilfenahme der Mikroskopie vollbracht und seitdem wurden in den letzten 30 Jahren erhebliche Fortschritte im Bereich der Darstellung des Gehirns erzielt. Heute werden dreidimensionale Modelle von den unterschiedlichsten Hirnstrukturen erstellt, die dem Operateur die Planung und Durchführung des Eingriffes erleichtern. Insbesondere in vermeintlich "gesunden" Hirnarealen, die jedoch beispielsweise als Ursprung von epileptischen Anfällen dienen, lassen sich computerunterstützte Verfahren anwenden, um eine größtmögliche Präzision zu erreichen und den Patienten einem minimalen Risiko auszusetzten.

Ausstellung, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 20 , OG, Raum 2 (01.911) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin

DiVA: Ein neues Verfahren zur Behandlung von Hirntumoren Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Die Operation eines hirneigenen Tumors erfordert ein Höchstmaß an Präzision und ein extrem gut geschultes Auge des Operateurs, um gesundes von krankem Gewebe zu unterscheiden. Trotz jahrelanger Erfahrung gelingt diese Unterscheidung auch erfahrenen Operateuren nicht in jedem Fall. Der Operateur ist somit auf technische Hilfsmittel angewiesen. Die Neurochirurgische Klinik stellt ein neues Verfahren vor, bei dem es durch die Anwendung von zwei vollkommen unabhängigen Techniken gelingt (DiVA- dual intraoperative visualization approach), das Maximum bei einer Tumoroperation zu erreichen. Zur Veranschaulichung dieses DiVA Verfahrens werden Operationsvideos vorgeführt, sodass der Zuhörer sich in dieses neue Verfahren hineindenken kann.

Ausstellung, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 20 , OG, Raum 2 (01.911) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin , Medizintechnik , Technische Wissenschaften

Experimentelle Neurochirurgie & Hands on Chirurgie Kurs Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Hier können Sie aktiv teilnehmen bei der Herstellung von histologischen Mikroskopie Präparaten. Es werden Hirngewebeschnitte histologisch aufgearbeitet und verschiedene Färbetechniken vorgestellt. So kommen Nervenzellen, Nervenbindegewebezellen und Immunzellen zur Darstellung.

 

In einem chirurgischen Nähkurs können Sie Ihr Geschick unter Beweis stellen und chirurgische Knotentechniken lernen.

Ausstellung, Vorführung, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 20 , OG, Raum 2 (01.911) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften

Hirntumore: Aktuelles zum chirurgischen Management Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Was sind Hirntumore und woher kommen sie? Wie kann man Hirntumore erkennen und behandeln?

In der aktuellen Forschung der Neurochirurgischen Klinik werden diese Fragen bearbeitet. Im Besonderen untersuchen wir die Wechselwirkung von bösartigen Hirntumoren, Nervenzellen und dem Immunsystem. Mittels moderner Bildgebungsverfahren ist es heute möglich, bösartige Tumoren auch intraoperativ, d.h. während der Operation, darzustellen sowie funktionell relevante Hirnareale d.h. solche Gebiete, die mit einer Funktion wie z.B. der Arm- oder Beinmotorik direkt verbunden sind, erkennbar zu machen. Damit kann das exakte Ausmaß des Hirntumors mit dem Ziel einer möglichst kompletten Entfernung bestimmt werden. Zudem lassen sich mögliche neurologische Störungen durch diese Bildgebungsverfahren auf ein Minimum reduzieren. Wir stellen neuartige Diagnostik Verfahren und Aktuelles zur Therapie von Hirntumoren vor. An einem Operationsmikroskop werden mikrochirurgische Operationstechniken demonstriert

Ausstellung, Vortrag, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 20 , OG, Raum 2 (01.911) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin , Medizintechnik , Technische Wissenschaften

 

Zurück

 

 
Nürnberger VersicherungsgruppeBayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und KunstRobert BoschDatevSchaefflerContinentalGfKSiemens