..

Veranstaltungsort

Universitätsklinikum, Hörsaalzentrum Medizin
Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Tour Umstieg Erlangen-Nord
Haltestellenicon  Maximiliansplatz/Kliniken

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2015  > Programm  > ... nach Touren
16
 
Universitätsklinikum, Hörsaalzentrum Medizin

Medizinische Klinik 3 (Rheumatologie und Immunologie)

3D Druck in der Rheumatologie: Von der Mumie zur Erosion Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Hochauflösenden Röntgenaufnahmen ermöglichen mittlerweile einen fast mikroskopischen Einblick in das Gelenk und den Knochen. Mittels Computer Tomographie Aufnahmen und der Umsetzung in dreidimensionale Vergrößerungen im Rahmen eines 3 D Drucks können Pathologien anschaulich visualisiert werden. Die Anwendungen sind mannigfaltig, angefangen bei Knochenanalysen von Mumien bis zur Veranschaulichung von Knochenstrukturveränderung mit Rheuma.

Vortrag, 21:00 — 21:30 Uhr , EG, Großer Hörsaal , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin

Fiktion oder Realität: Ein neues Gelenk aus dem Drucker? Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Hochauflösende Röntgenaufnahmen ermöglichen mittlerweile einen fast mikroskopischen Einblick in das Gelenk und den Knochen. Mittels Computer Tomographie Aufnahmen und der Umsetzung in dreidimensionale Vergrößerungen im Rahmen eines 3D-Drucks können Pathologien anschaulich visualisiert werden. Die Anwendungen sind mannigfaltig, angefangen bei Knochenanalysen von Mumien bis zur Veranschaulichung von Knochenstrukturveränderung mit Rheuma.

Ausstellung, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 40 , OG, Unterrichtsraum 3, (Raum 01.912) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften

Gicht – Explosion von Kristallen Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Mit einem raffinierten Trick ist der menschliche Körper in der Lage, sich selbst von einer Entzündung zu befreien. Aktuelle Forschungsergebnisse haben gezeigt, wie Immunzellen bei der Abwehr von Gichtkristallen sich selbst zum Explodieren brachten, um aus den Bruchstücken dichte Netze um den Entzündungsherd zu legen und diesen einzudämmen. Dieser hochspannende Vorgang konnte mittels eines Videomikroskops gefilmt werden und wird an diesem Abend gezeigt.

Film, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 40 , Unterrichtsraum 3, 1. OG (Raum 01.912) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Gesundheitswissenschaften , Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin

Rheuma? Werfen Sie einen Blick in Ihre Fingergelenke! Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Die Ultraschall Untersuchung ist mittlerweile eine standardisierte Methode, um den aktuellen Zustand der Knochen- und Gelenkzerstörung bei zum Beispiel Rheuma oder Osteoporose genau bestimmten zu können. Sie können Ihre Handgelenke schallen und sich die Aufnahmen erklären lassen.

Mitmach-Aktion, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 40 , OG, Unterrichtsraum 3, (Raum 01.912) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Gesundheitswissenschaften , Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin

Wenn das Immunsystem ausrastet: Gicht & Rheuma Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Gicht und Rheuma gehören zu den Volkskrankheiten und führen zu starken Beeinträchtigungen im Alltag der Betroffenen. Verantwortlich für die starken Schmerzen ist ein kompliziertes Kommunikationsnetz zwischen Zellen des Immun- und Knochensystems. Am Infostand können Sie in einem kurzen Quiz die „guten“ und „bösen“ Zellen kennenlernen. Auf die Teilnehmer warten spannende Preise.

Infostand, 19:00 — 02:00 Uhr , Foyer , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Gesundheitswissenschaften , Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin

Wie sehen eigentlich die Knochenfresser in unserem Körper aus? Wer verursacht einen Gichtanfall? Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Die Aktivität der knochenfressenden Zellen ist ausschlaggebend für den Verlauf von Gelenk- und Knochenerkrankungen wie Rheuma oder Osteoporose. Im Mikroskop können die beeindruckenden Zellen genauer angesehen werden. Ein Gichtanfall, wird durch die Bekämpfung der sogenannten Gichtkristalle im Gelenk ausgelöst. Im Mikroskop können die filigranen Kristalle genauer betrachtet werden.

Mitmach-Aktion, 19:00 — 02:00 Uhr , max. Besucher: 40 , Unterrichtsraum 3, OG (Raum 01.912) , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Gesundheitswissenschaften , Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften , Klinische Medizin

 

Zurück

 

 
Nürnberger VersicherungsgruppeBayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und KunstRobert BoschDatevSchaefflerContinentalGfKSiemens