..

Veranstaltungsort

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Standort Fürth
Flugplatzstraße 75
90768 Fürth

Tour Umstieg Tennenlohe-Fürth
Haltestellenicon  Fraunhofer Institut

Umsteigemöglichkeit:

Umstieg
kostenloses ParkenEssen und Getränke

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2015  > Programm  > ... nach Touren
2
 
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Standort Fürth

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Standort Fürth

3D-Pflanzenscanner – Verfahren zur Bewertung des Pflanzenwachstums Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Für wichtige Entscheidungen in der Pflanzenzucht und der Saatgutproduktion werden objektive Verfahren zur Bewertung des Pflanzenwachstums benötigt. Nachdem das menschliche Auge allein nicht in der Lage ist, präzise und objektiv zu bewerten, werden Pflanzen mittels optischer Verfahren dreidimensional vermessen. Auf dieser Basis können verschiedene Parameter zur Wuchsform und Blattfläche zu einem bestimmten Zeitpunkt objektiv bestimmt werden. Ein weiteres wichtiges Qualitätskriterium zur Bewertung einer bestimmten Pflanzengenetik ist die Homogenität des Feldaufgangs. Die optisch erfassten Einzelpflanzen können auf einem Monitor von allen Seiten in ihren natürlichen Farben dreidimensional betrachtet werden. Dies ermöglicht eine visuelle Beurteilung durch Experten und den detaillierten und direkten Vergleich von Pflanzen verschiedener Standorte und Genetiken.

Führung, 19:00 — 02:00 Uhr , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik , Technische Wissenschaften

CTportable – Computertomographie immer und überall Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Lassen Sie sich überzeugen: Röntgensysteme im industriellen Einsatz müssen nicht immer groß und schwer sein! Die mobile CT-Anlage »CTportable« wurde speziell für die Prüfung von kleinen Proben aus schwach absorbierenden Materialien entwickelt. Der für diese Zwecke ausreichende Niedrigenergiebereich der Messungen erlaubt im Vergleich zu größeren Anlagen eine kostengünstigere Bauweise von Systemen, die so effizient arbeiten, dass sie selbst mit dem Zigarettenanzünder eines Autos betrieben werden können. Die Einfachheit gilt sowohl für die Ansteuerung der Anlage als auch für die Aufnahme und Auswertung der Daten: Hierfür ist außer eines handelsüblichen Notebooks kein weiteres Equipment notwendig.

http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/zfp/tech/computertomographie/mobile-computertomographie.html

Ausstellung, Vorführung, 19:00 — 02:00 Uhr , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik , Technische Wissenschaften

Roboter in der zerstörungsfreien Prüfung Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Verschaffen Sie sich einen Überblick darüber, wie robotergestützte Röntgenprüfung von heute und vor allem von morgen aussieht! In zahlreichen Branchen, allen voran der Automobilindustrie, werden sicherheitsrelevante Bauteile in hohen Stückzahlen hergestellt. Um den hohen Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden, muss jedes einzelne Bauteil zerstörungsfrei und zuverlässig geprüft werden. Um möglichst effizient zu prüfen, übernehmen oftmals Roboter das Bauteilhandling. Das Fraunhofer EZRT unterstützt die Industrie mit Prüfmethoden für verschiedenste Anwendungen: Mittels der DRAGONFLY-Technologie können Bauteile von einem Roboter aufgenommen und während der Bewegung geprüft werden. Bei der Robo-CT bewegen sich zwei mobile Roboterarme um entsprechende Prüfbereiche herum.

http://www.iis.fraunhofer.de/de/pr/2014/20140108_EZRT_Dragonfly.html

http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/zfp/tech/radioskopie/vollautomatische-radioskopie.html

Vorführung, 19:00 — 02:00 Uhr , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik , Technische Wissenschaften

Subµ-CT – Der Röntgenblick in mikroskopisch kleine Gegenstände Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Digitalisierung und Miniaturisierung von Alltagsgegenständen liegen im Trend. High-End-Geräte passen inzwischen mühelos in die Hosentasche. Was die wenigsten wissen: Die rasend schnell fortschreitende Miniaturisierung wird erst durch zerstörungsfreie Prüfmethoden möglich. Mittels höchstauflösender Röntgentechnik lassen sich Strukturen in der Größenordnung von wenigen Mikrometern erfassen, charakterisieren, prüfen und folglich auch optimieren. All diese Röntgensysteme arbeiten nach dem Prinzip, den Brennfleck der Röntgenquelle möglichst klein zu halten. Die Brennfleckgröße ist ausschlaggebend für die maximal erreichbare Vergrößerung und somit für die Auflösung des Systems. Bei starken Vergrößerungen werden hohe Ansprüche an die thermische und mechanische Stabilität des Gesamtsystems gestellt. Blicken Sie hinter die Fassade von mikroskopisch kleinen Gegenständen und lassen Sie sich faszinieren.

http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/zfp/tech/computertomographie/hochaufloesende-computertomog

Ausstellung, Vorführung, 19:00 — 02:00 Uhr , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik , Technische Wissenschaften

Thermographie – heiß oder kalt? Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Thermographie beziehungsweise Wärmebildgebung erlaubt es, die von einem Körper abgestrahlte oder aufgenommene thermische Energie bildlich darzustellen. Durch aktive Thermographie, d. h. mit zusätzlicher Wärmeanregung, kann die Technologie sehr effizient zur zerstörungsfreien Materialprüfung eingesetzt werden. So lassen sich unterhalb der Oberfläche liegende und daher äußerlich nicht sichtbare Fehlstellen in Werkstücken erkennen. Grundsätzliche Vorteile der thermographischen Prüfverfahren sind das bildgebende Funktionsprinzip, die hohe Prüfgeschwindigkeit und die relativ einfache Automatisierbarkeit. Darüber hinaus sind manche Aufgabenstellungen mit den klassischen Verfahren nicht oder nicht im automatischen Einsatz zu lösen.

Mitmach-Aktion, 19:00 — 02:00 Uhr , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik , Technische Wissenschaften

X-Eye Demonstrator - Dauerhafter Durchblick Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Wie eine Kamera funktioniert, weiß inzwischen jedes Kind. Wie eine Kamera funktioniert, mit der man durch nahezu jedes Objekt hindurchsehen kann, allerdings nicht. Anhand eines Demonstrators erfahren Sie, wie Röntgenlicht »eingefangen« wird und die Kamera stets eine optimale Bildqualität liefert, obwohl sie dauerhaft der Röntgenstrahlung ausgesetzt ist.

http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/zfp/tech/detektortechnologien/Strahlungsstabile_Roentgendetektoren.html

Ausstellung, 19:00 — 02:00 Uhr , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik , Technische Wissenschaften

XXL-CT – Der Röntgenblick durch riesige Objekte Symbol für Kinder geeignetMedizintour

Wie sieht das Innere eines Vintage-Ferrari aus? Wie das Schädelinnere eines Tyrannosaurus Rex? Beide Fragestellungen könnten unterschiedlicher nicht sein und wurden dennoch mit derselben Technologie beantwortet: Das weltweit einzigartige XXL-CT-System ermöglicht den Röntgenblick durch riesige, massive Objekte und offenbart dadurch jedes Detail! Sehen Sie die eindrucksvollen Ergebnisse sowie die Anlage auf rund 400 Quadratmetern Fläche.

http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/zfp/tech/computertomographie/hochenergie-computertomographie.html

Ausstellung, Vorführung, 19:00 — 02:00 Uhr , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik , Technische Wissenschaften

»Selber-Röntgen«-Station – Simulationsexperimente eigenständig durchführen Symbol für Kinder geeignetMedizintour

An der »Selbermachen-Station« können Sie eigenständig Simulationsexperimente durchführen, um das Phänomen Röntgenstrahlung besser zu verstehen. Röntgen und insbesondere die Computertomographie sind in der Industrie weit verbreitet und werden in den verschiedensten Branchen und bei unterschiedlichsten Testobjekten eingesetzt. Für bestmögliche Ergebnisse werden viele Anwendungen vorab simuliert. Simulationen erlauben es, alle physikalisch-technischen Prozesse in einer virtuellen Röntgenumgebung zu beschreiben, wie z. B. die Entstehung eines Röntgenbilds. So können die Eigenschaften einer Prüfanlage, von Röntgenkomponenten oder Prüfparametern sowie deren Eignung für spezifische Prüfaufgaben auf einfache und kostengünstige Weise evaluiert werden.

http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/zfp/leist/algorithmen-und-software/simulation.html

Mitmach-Aktion, 19:00 — 02:00 Uhr , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig:Elektrotechnik und Informationstechnik , Technische Wissenschaften

 

Zurück

 

 
Nürnberger VersicherungsgruppeBayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und KunstRobert BoschDatevSchaefflerContinentalGfKSiemens