. .
für Smartphone Optimierung

Veranstaltungsort

UNI, Philosophische Fakultät, Sprachenzentrum/Institut für Pädagogik
Bismarckstraße 1a
91054 Erlangen

Tour Umstieg Erlangen-Nord
Haltestellenicon  Hindenburgstraße

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2015  > Programm  > ... nach Touren
21
 
UNI, Philosophische Fakultät, Sprachenzentrum/Institut für Pädagogik

Interdisziplinäres Zentrum für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften / AG Digital Humanities

Digital Humanities – Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften an der FAU Erlangen-Nürnberg Symbol für Kinder geeignet Medizintour

Das Interdisziplinäre Zentrum für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften (IZ Digital) präsentiert Forschungsprojekte und Lerninnovationen aus der Kombination von Informatik und Geisteswissenschaften.

Vortragsreihe

18:30 Was verraten Deine Texte über Dich? - Professur für Korpuslinguistik
19:15 Klickst Du noch oder liest Du schon? - Institut für Buchwissenschaft, Referenten: Prof. Dr. Svenja Hagenhoff, Dr. Axel Kuhn
20:00 ENGAGE – Online-Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte, iSmart − digitale Unterstützung für die Lese- und Schreibfähigkeiten von legasthenen Schülerinnen und Schülern, Institut für Lern-Innovation: Die Vielfalt von Online-Testverfahren an der Hochschule - Institut für Lern-Innovation
21:00 Hinter den Kulissen der digitalen Karten: Neue Forschungsfragen für die Sozial- und Kulturgeographie. - Institut für Geographie
21:45 WissKI: Semantische Erschließung der Museumsdokumentation - AG Digital Humanities
22:30 Museumsbesuch digital, Heiligen-App und Virtueller Stadtrundgang – Digitale Anwendungen in der Kunstgeschichte - Institut für Kunstgeschichte
23:15 Computergrafik in der Archäologie - Lehrstuhl für Informatik 9/ Graphische Datenverarbeitung

Infostand, Vortrag, 18:30 — 00:00 Uhr , max. Besucher: 30 , 00.011 - Übungsraum 2 , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig: Geisteswissenschaften , Geowissenschaften , Geschichte und Archäologie , Informatik , Kunstwissenschaften , Naturwissenschaften , Sprach- und Literaturwissenschaften

AG Digital Humanities - WissKI: Semantische Erschließung der Museumsdokumentation

Das WissKI-System ist eine sog. "Virtuelle Forschungsumgebung", das vor allem Anforderungen der Objektdokumentation (in Museen) und der objektbezogenen Forschung erfüllt, wobei der fachübergreifende Austausch (Interoperabilität) der Beschreibungen eine zentrale Rolle spielt. Ziel des WissKI-Systems ist es, innovative Formen der Forschung durch semantische Techniken und neue Wege der Veröffentlichung kuratierten Wissens zu unterstützen und deren Wiederver-wendung für die weitere Forschung zu gewährleisten. Es wird mit Unterstützung durch die DFG in Kooperation der Informatik/FAU mit dem Germanischen Nationalmuseum entwickelt. Als Anwen-dungsbeispiele werden gezeigt:

- Erfassung der Sammlungen der FAU

- EDEN: Datenbank griechischer Inschriften in Kleinasien

- Behaim-Globus-Portal

Infostand, 18:00 — 01:00 Uhr , max. Besucher: 30 , Raum 0.021
 
Wissenschaftszweig: Geisteswissenschaften , Informatik , Naturwissenschaften

Institut für Buchwissenschaft - Klickst Du noch oder liest Du schon?

iPad und Smartphone haben die Möglichkeiten erweitert, Schriftmedien wie Bücher, Zeitungen und Zeitschriften in digitaler Form aufzubereiten. Leseunfreundliche Zeitungen im Browser, nutzbar auf stationären Bildschirmen, können ersetzt werden durch typografisch wohlaufbereitete Werke. Gleichzeitig sind digitale Schriftmedien im Vergleich zu ihren gedruckten Geschwistern bezüglich ihrer Benutzbarkeit komplexe, nicht zwingend selbsterklärende Produkte. Welche Eigenschaften und Gestaltungsbereiche digitale Schriftmedien aufweisen und was auf die Lesbarkeit sowie die Benutzbarkeit wirkt, ist Gegenstand eines interdisziplinären Forschungsprojektes der Erlanger Buchwissenschaft. Der Beitrag gibt einen Einblick in die Forschungswerkstatt.

Infostand, 18:00 — 01:00 Uhr , max. Besucher: 30 , Raum 0.021
 
Wissenschaftszweig: Geisteswissenschaften , Sprach- und Literaturwissenschaften

Institut für Geographie – Hinter den Kulissen der digitalen Karten…: Neue Forschungsfragen für die Sozial- und Kulturgeographie

Karten und allgemein Geoinformationen kategorisieren, definieren, arrangieren, verorten, bezeichnen und (re-)produzieren damit bestimmte Vorstellungen von der Welt. Sie beeinflussen, was wir über die Welt wissen und wie wir in der Welt agieren. Mit dem Boom von „volunteered geographic information“ (bspw. OpenStreetMap) und „corporate geographic information“ (bspw. GoogleEarth) im Geoweb erlebt das Feld geographischer Information und kartographischer (Re-)Präsentation im digitalen Zeitalter eine fundamentale Transformation. Wir untersuchen die sozialen und politischen Dimensionen dieser Transformation.

Infostand, 18:00 — 01:00 Uhr , max. Besucher: 30 , Raum 0.021
 
Wissenschaftszweig: Geowissenschaften , Informatik , Naturwissenschaften

Institut für Lern-Innovation – ENGAGE – Online-Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte

Das Projekt ENGAGE will die nächste Generation dazu befähigen, mehr an wissenschaftlichen Themen teilzunehmen und eine Veränderung in der Art und Weise, wie Wissenschaft unterrichtet wird, herbeiführen. Um diese didaktische Herausforderung zu meistern, wurden für Lehrkräfte frei zugängliche Online-Unterrichtsmaterialien entwickelt. Diese unterstützen Lehrkräfte dabei, aktuelle wissenschaftliche Themen und Anwendungen zu behandeln, die für ihre Schüler relevant sind.

Infostand, 18:00 — 01:00 Uhr , max. Besucher: 30 , 00.021 - Übungsraum 2
 
Wissenschaftszweig: Erziehungswissenschaften , Informatik , Naturwissenschaften , Sozialwissenschaften

Institut für Lern-Innovation − iSmart − digitale Unterstützung für die Lese- und Schreibfähigkeiten von legasthenen SchülerInnen Symbol für Kinder geeignet

Das Projekts iSmart will die Lese- und Schreibfähigkeiten von legasthenen Schülerinnen und Schülern digital erweitern, Trainingsmethoden und Werkzeuge zur Verfügung stellen und Möglichkeiten einer computergestützten Beurteilung von Schwierigkeitsniveaus erkunden. Um dies zu erreichen, werden Softwarelösungen entwickelt, mit deren Hilfe schriftliche Texte und andere Studienmaterialien aus dem Klassenzimmer zu einem mobilen Endgerät des jeweiligen Schülers übertragen werden können. Dort werden sie auf eine Legasthenie freundliche Weise dargestellt oder vorgelesen.

Infostand, Mitmach-Aktion, 18:00 — 01:00 Uhr , max. Besucher: 30 , Raum 0.021 , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig: Erziehungswissenschaften , Informatik , Naturwissenschaften , Sozialwissenschaften

Institut für Lern-Innovation: Die Vielfalt von Online-Testverfahren an der Hochschule Symbol für Kinder geeignet

Online-Tests helfen nicht nur dabei das eigene Wissen auf die Probe zu stellen, sondern auch eigene Interessen und Fähigkeiten zu erkennen. Bereits vor der Aufnahme eines Studiums bietet das Online-Portal MeinStudium des Projekts FAU Open Campus Studieninteressierten die Möglichkeit, einen Online-Neigungscheck zu absolvieren, um herauszufinden, welcher Studiengang an der FAU am besten zu einem passt. Auch in der Hochschullehre werden Online-Tests über die Lernplattform der FAU (StudOn) vielfältig genutzt. So testen Studierende online ihren eigenen Lernfortschritt oder absolvieren am PC ihre Prüfungen.

Interaktiver Infostand mit Online-Test: Sag mir, wer ich bin und was ich weiß!

Digitale Lehre in der Kunstgeschichte: „Teaching Art Historians Online (TAHO)“ (Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte)

Infostand, Mitmach-Aktion, 18:00 — 01:00 Uhr , max. Besucher: 30 , Raum 0.021 , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig: Erziehungswissenschaften , Geisteswissenschaften , Informatik , Kunstwissenschaften , Naturwissenschaften , Psychologie , Sozialwissenschaften

Lehrstuhl Informatik 7 (Graphische Datenverarbeitung) – Computergrafik in der Archäologie Symbol für Kinder geeignet

3D-Rekonstruktion und Visualisierung von Ausgrabungsstätten und Artefakten

Die digitale Erfassung, Aufbereitung und Verwertung von Kulturgütern, Funden und ganzen Ausgrabungsstätten gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Im Vortrag stellen wir kurz gängige Verfahren zur 3D-Digitalisierung vor sowie deren Anwendung innerhalb unserer Kooperationen mit Historikern und Archäologen. Ferner präsentieren wir ein Verfahren mit dem es möglich ist realen Gipsabdrücken leben einzuhauchen oder Material- bz. Beleuchtungseigenschaften zu simulieren. An unserem Infostand bieten wir darüber hinaus den ganzen Abend die Möglichkeit, einige der vorgestellten Verfahren auszuprobieren.

Infostand, 18:00 — 01:00 Uhr , max. Besucher: 30 , Raum 0.021 , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig: Geisteswissenschaften , Geschichte und Archäologie , Informatik , Naturwissenschaften

Professur für Korpuslinguistik - Was verraten Deine Texte über Dich? Symbol für Kinder geeignet

Mit modernen computerlinguistischen Verfahren ist es heutzutage möglich, vollautomatisch vielfältige Informationen über die Autoren von Texten zu gewinnen. Historiker und Literaturwissenschaftler nutzen solche Methoden, um Quellen zu identifizieren, Kriminaltechniker setzen sie zu forensischen Zwecken ein und die Geheimdienste aller großen Industrienationen analysieren damit gigantische Datenmengen aus sozialen Medien, dem E-Mail-Verkehr und anderen digitalen Kommunikationswegen. Mit einem Vortrag und einem interaktiven Infostand liefern wir Einblicke in den aktuellen Entwicklungsstand automatisierter Verfahren für Authorship Attribution, Author Profiling und Sentiment Analysis und zeigen ihre Anwendungsgebiete in einer Welt, in der maschinell gesammelte und interpretierte Informationen über Nutzer längst zu einer der wertvollsten Ressourcen geworden sind.

Infostand, Interaktiver Mitmachstand, 18:00 — 01:00 Uhr , max. Besucher: 30 , Raum 0.021 , auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet
 
Wissenschaftszweig: Geisteswissenschaften , Informatik , Naturwissenschaften , Sprach- und Literaturwissenschaften

 

Zurück

Suche

 

 

 
Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8
Slide 9
Slide 10
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst TenneT TSO GmbH Datev Schaeffler Continental GfK Siemens