. .

Veranstaltungsort

E-Werk Kulturzentrum
Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen
www.e-werk.de

Tour Umstieg Erlangen-Nord
Haltestellenicon  Martin-Luther-Platz
Essen und Getränke

-> größere Karte anzeigen

-> alle Veranstalter an diesem Ort
Sie sind hier:  2015  > Programm  > ... nach Touren
14
 
E-Werk Kulturzentrum

E-Werk Kulturzentrum / Science Slam Erlangen/Nürnberg

Science Slam Café

Seit einem Jahr kann man bei den Science Slams im E-Werk Erlangen (und ebenso im Kommunikationsmuseum Nürnberg) erleben, dass Wissenschaft nicht langweilig ist. Junge ForscherInnen präsentieren Ihre Arbeit, leicht verständlich und gewürzt mit einer Prise Humor. Das Publikum ist begeistert, die bisherigen Veranstaltungen waren immer ausverkauft.

 

Das Science Slam Café zur Langen Nacht der Wissenschaften in der Kellerbühne des E-Werks ist nun die Chance für alle, die bei den Slams zuvor keine Tickets ergattern konnten: Es wird ein Best-Of mit Videos der Science Slams gezeigt. Jeweils zur vollen Stunde wird das Programm durch Live-Vorträge ergänzt, anschließend besteht die Gelegenheit die Science SlammerInnen im Gespräch weiter auszufragen und kennenzulernen.

 

Science Slam Café: Wissenschaft verständlich und unterhaltsam - Speisen und Getränke verdaulich und nährsam!

Vortrag, 16:00 — 20:00 Uhr, alle 60 Min., Dauer: je 25 Min. , Kellerbühne
 
Wissenschaftszweig: Biologie , Chemie , Informatik , Mathematik , Naturwissenschaften , Physik , Technische Wissenschaften

 

Zurück


Aktuelles

In unserem aktuellen Newsletter erfahren Sie u.a., wer sich inzwischen zur Langen Nacht der Wissenschaften 2017 angemeldet hat und vieles mehr rund um die Kulturidee. ► mehr


Helfer/innen gesucht!
Auch in diesem Jahr suchen wir wieder nach en­gagierten und zuverlässigen Mitarbei­terInnen, die uns zur Wissenschaftsnacht während des Kinder­programms von 14 bis 17 Uhr und/oder während des Abendprogramms von 18 bis 1 Uhr unterstützen. Mehr Infos zu Voraussetzungen, Vergütung und Aufgabenbereichen gibt es hier.

 

 
Nürnberger Versicherungsgruppe Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Robert Bosch Datev Schaeffler Continental GfK Siemens